still life, 2015

Chemikalien auf Fotografie, 35.2 x 50.5 cm.

 

Aus dem Ausstellungstext von Eva Maria Knüsel:

Die Ausgangslage von „still life“ bildet ein in einem Nidwaldner Brockenhaus gefundenes fotografisches Stillleben. Die Abbildung widmet sich in doppeltem Sinne der Thematik von Stillstand und Konservierung. Einerseits im Genre- Stillleben bilden tote, reglose Gegenstände ab- und andererseits in der Darstellung von Flaschen und Einmachgläsern, die zur Haltbarmachung eines Inhalts verwendet werden. Der Prozess der Auflösung wird in dieser Arbeit nicht zu Ende geführt, sondern in einem Zwischenstadium eingefroren. Spuren der ursprünglichen Fotografie bleiben erhalten- der Rumpf einer Weinflasche und die Kante eines Tisches- in ihrer Farbigkeit verfremdet und durchzogen von weissen Striemen der Chemikalie. Es entsteht eine Neuinterpretation des Stilllebens, eine Momentaufnahme, in der die Zeit trotz Stillstand zu zerrinnen scheint. 

 

Still life 

 

nach oben